Viele unserer Aktivitäten richten sich speziell an Frauen – sie zielen unter anderem auch darauf ab, die Rolle der Frau in der Gesellschaft zu stärken. So zum Beispiel in Südsudan, wo wir mit den lokalen Gemeinschaften zusammenarbeiten, um ihnen die positiven Aspekte aufzuzeigen, welche eine aktivere Rolle der Frauen in der Viehzucht mit sich bringen.

Eine besondere Gruppe von Frauen sind die Tiergesundheitshelferinnen. Nach ihrer Ausbildung sind sie massgeblich an der erfolgreichen Durchführung von Impfungen und anderen Behandlungen von Hühnern und Kleinwiederkäuern wie Ziegen in ihren Dörfern und Gemeinden beteiligt. Durch diese Arbeit konnten die “Frauen Tierärzte”, wie sie liebevoll genannt werden, ein Einkommen erzielen und ihre Familien unterstützen. Interessanterweise bevorzugen viele Viehhalter die “Frauen Tierärzte” gegenüber den männlichen Tiergesundheitshelfern, weil sie ihre Aufgaben so effektiv und sorgfältig ausführen. Der soziale Status dieser Gruppe von Frauen hat sich mit ihrer neuen Tätigkeit stark verbessert.

Auf den Fotos können Sie sich einen Eindruck davon verschaffen, wie eine solche Schulung für weibliche Tiergesundheitshelferinnen aussieht. Diese Schulung war Teil unseres CCLERP-Projekts in Zusammenarbeit mit VSF Deutschland und wurde von der Abteilung für humanitäre Hilfe von USAID finanziert.

 

210624CCLERPSouthSudanCAHWTraining13
210624CCLERPSouthSudanCAHWTraining18
210624CCLERPSouthSudanCAHWTraining22
210624CCLERPSouthSudanCAHWTraining4
210624CCLERPSouthSudanCAHWTraining3
210624CCLERPSouthSudanCAHWTraining6
210624CCLERPSouthSudanCAHWTraining7
210624CCLERPSouthSudanCAHWTraining5
previous arrow
next arrow