Äthiopien

Hintergrund

Äthiopien umfasst 1’104’300 Quadratkilometer, auf denen 112 Millionen Menschen leben. Obwohl das Land mehrere Jahre wirtschaftlichen Wachstums hinter sich hat, leben 24 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze. 7,2 % der Kinder unter 5 Jahren sind von Unterernährung betroffen. Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf beträgt 855 US Dollar.

Das Land am Horn von Afrika ist stark von der Klimakatastrophe betroffen. 80 % der Bewohner:innen sind zur Sicherung ihres Lebensunterhalts auf Ackerbau und Viehzucht angewiesen. Dabei haben Bäuer:innen und nomadische Gemeinschaften vermehrt mit Dürre, Ernteausfällen und Ernährungsunsicherheit zu kämpfen.

Wir führen unsere Projekte vornehmlich in der Region Somali durch. Hier tragen extreme Wetterverhältnisse zur Degeneration von Acker- und Weideflächen bei, die vor allem während der Trockenzeiten aber besonders wichtig sind. Zusätzlich sorgt die Migration von Nomad:innen aus angrenzenden Gebieten für einen Anstieg des Bevölkerungsdrucks und somit eine Verschlechterung der Lebensbedingungen.

In solch schwierigen Umständen kann ein Mangel an veterinärmedizinischer Versorgung rasch zur Verbreitung von Nutztierkrankheiten führen, was wiederum direkten Einfluss auf die Lebensgrundlagen der Viehhalter:innen hat.

Die Aktivitäten von VSF-Suisse in Äthiopien bestehen unter anderem darin, gesunde Nutztiere an Menschen in Not abzugeben, Tiergesundheitsleistungen zu stärken sowie die Lebensgrundlagen der benachteiligten Bevölkerungsgruppen sicherzustellen um ihre Kapazitäten zu erhöhen, zukünftigen Ereignissen widerstandsfähiger zu begegnen.

 

Auswahl der wichtigsten Aktivitäten

  • Einrichtung von «One Health» Units für die Bereitstellung integrierter Gesundheitsdienste für Tier, Mensch und Umwelt
  • Rettung von Leben und Existenzgrundlagen während der Dürre durch bedingungslose Geldtransfers, Verteilung von Tierfutter, Durchführung von Impf- und Behandlungskampagnen
  • Erprobung innovativer Ansätze zur nachhaltigen Steigerung der Tierproduktion, wie z.B. Silofutter, hydroponische Futtermittelproduktion und Silage Herstellung
  • Stärkung der von Frauen geführten Milcherzeugergenossenschaften zur Steigerung der Einkommen von Flüchtlingen und Aufnahmegemeinschaften

Äthiopien

Vor Ort seit: 2010

Anzahl Projekte (aktuell): 14

Anzahl Mitarbeitende: 74

Büros: Landesbüro in Addis Abeba sowie 5 Feldbüros

Im Land werden Programme von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA, Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA, unterstützt.

Auswahl aktueller Projekte

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.

News

Im Einsatz gegen Dürre und Hunger in Äthiopien

Im Einsatz gegen Dürre und Hunger in Äthiopien

Im Bild: Eine von VSF-Suisse ausgebildete Tiergesundheitshelferin im Einsatz in Äthiopien. © VSF-Suisse Die Dürre und die damit verbundene Ernährungskrise bedrohen weiterhin Menschen- und Tierleben am Horn von Afrika (wir berichteten)....

Update: Dürre und Ernährungskrise am Horn von Afrika

Update: Dürre und Ernährungskrise am Horn von Afrika

Bild: Somali Region, Äthiopien © FAO/Michael Tewelde   Die Ernährungskrise am Horn von Afrika hält trotz grossem humanitären Einsatz an und die aktuellsten Prognosen für die kommenden Monate sind besorgniserregend. Die anhaltende...

Dürre am Horn von Afrika verschärft sich weiter

Dürre am Horn von Afrika verschärft sich weiter

Nach den Dürrekatastrophen in den Jahren 2011 und 2016-2019 befinden sich die Länder Somalia, Kenia und Äthiopien am Horn von Afrika erneut in einer prekären Situation. Die schlimmen Auswirkungen der aktuellen Dürre auf die Menschen und Tiere...

Abonnieren sie unseren Newsletter
Erhalten Sie Neuigkeiten zu unseren Aktivitäten, Einblicke in die Projekte, Länder-Updates, interessante Geschichten und vieles mehr... Wir freuen uns auf Sie!
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzungserlebnis zu garantieren.
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzungserlebnis zu garantieren.